Centre Culturel Français Freiburg

textAGee© unterstützt Mitarbeiter/innen des Centre Culturel Français Freiburg (CCFF) –  Zum Beispiel wurde die Veranstaltungsreihe printemps des poètes (Frühling der Poeten) dokumentiert und archiviert. Das CCFF sieht sich als Vermittler und Träger französischer Kultur und Sprache in Deutschland und arbeitet mit vielen kulturellen Einrichtungen der Stadt und Umgebung zusammen, z.B. Frankreich-Zentrum der Universität, Galerien, Theater, Museen, Kinos, Jazzhaus u.a.

CCFF im Netz

 

 

Fanprojekt Freiburg/ Fankultur

FANPROJEKT

“Pro Fanprojekt Freiburg” war unabhängig von Fangruppierungen und Verein aufgestellt und wollte die Idee eines Fanprojektes in Freiburg befördern. Erfolgreich. Nach etlichen Jahren Mühe und Arbeit wurde 2013 in Freiburg ein Fanprojekt installiert. textAGee© war Mit-Initiator dieses Projekts und ist bis heute an dessen Erfolg interessiert.
Neben textAGee© hat diese Initiative unterstützt:

>>http://www.bag-fanprojekte.de/

>>http://www.supporterscrew.de/

>>http://www.jugendhilfswerk.de/

FANKULTUR

Fankultur.com im Netz

 

 

 

 

textAGee© blogt (Freiburger Fanblock) regelmäßig für FANkultur.com, einer unabhängigen Fanplattform, die von Fans für Fans aufgestellt ist und sich für eine objekte Betrachtung der Alltagsthemen von aktiven Fußballfans einsetzt.

Rettet deutschen Hip-Hop

textAGee© ist Mitbegründer der Ende 2011 entstandenen Kulturinitiative Rettet den deutschen Hip-Hop (RDH), die es sich zur Aufgabe gemacht hat eine niveauvolle,  deutsche Hip-Hop Kultur zu fördern, die fernab von Kommerz und dumpfer Selbstdarstellung agiert und sich an den Zeitgeist der Neunziger anlehnt. Damals übernahm die Szene soziale Verantwortung, Sprechgesang wurde als lyrische Sprachkunst interpretiert. RDH möchte nicht nur an diese Zeit erinnern, sonder auch aktuelle und förderungswürdige Künstler unterstützen.

In Zusammenarbeit mit dem Kreativbüro für Design und Kommunikation khri8™! werden auf gemeinnütziger Basis Plattformen geschaffen, die es jungen bis gestandenen deutschsprachigen Hip-Hop-Künstlern erlaubt, sich auszudrücken, zu entfalten und ihre Musik universell zu verbreiten. Für uns stehen der Inhalt, die Sprache und die Kunst, sowie deren Erhalt  im Vordergrund.

Warum deutschen HipHop retten?: http://www.rettet-deutschen-hiphop.de/artikel/warum-retten/

RDH im Netz. Wir sind am Zug!

 

RDH auf Facebook!